Preview:

Red Solistice

Ein Glückskauf.


Das Spiel ist derzeit noch in der Alpha, allerdings sind die integrierten Spielelemente fertig. Es besteht aus einer Einzelspielerkampagne und einem Mehrspielerpart (welcher das Herzstück ist). Der Mehrspielerpart wird auch zum Modden mit Baukasten freigegeben, das heißt - es steht einem "Infinity Award" nichts im weg.

Der derzeitige Inhalt:
Der derzeitige "Survival" Mehrspielerpart umfasst 2 Karten (Mars City und Jungle) und ist sehr viel mehr als nur Survival.

Es gibt mehrere Optionen und 5 Schwierigkeitsgrade wie man sein Spiel gestalten will. Der Spielablauf ist nach einem Zufallsprinzip.


Der Auftrag (Spielmechanik)
Der Auftrag lautet: Wir haben keinen Kontakt zur Marskolonie Alpha Prime und ein Marineteam aus bis zu 8 Spielern wird von dem Battlecruiser Solstice entsendet.
Es gibt 2 Commander welche die Squads führen, Befehle geben können und die Story vorantreiben.

Nach dem Absetzen mittels Dropship ist die Rahmenhandlung klar.... der Planet ist überlaufen. Ein Virus ala Deadspace hat sich breit gemacht und vernichtet die Bevölkerung. Warum ist uns das klar? Weil sofort die erste Welle Monster auf uns zuläuft.

MOVE MOVE MOVE, hört man dann den Commander via ingamebefehl brüllen und das erste Gebäude wird besetzt, die Stromversorgung aktiviert, Geschütztürme in Betrieb genommen, und natürlich Survivalstyle mässig, alles beschlagnahmt was man zur Kriegsführung gebrauchen kann.

Während man mit einer der ca. 10 Klassen seine Aufgabe erfüllt bekommen wir von dem Battlecruiser die erste Mission zugewiesen (immer eine andere), auf den Spuren des Virus.

Somit räuchern wir eine Rebellenstellung aus, Söldner einer Firma (Weyland YOutani :P ) infiltrieren ein Biolabor um mehr informationen zu sammeln, aktivieren eine Radarstellung, laufen ums Überleben weil die Verteidigungsanlagen des Planeten auf alles feuern und wir haben 8 Minuten Zeit die Artillerieanlage zu infiltrieren bevor sie uns unter Feuer nimmt.

Ich habe eine Mission erst einmal überlebt, dafür auch einen Abspann bekommen - allerdings haben wir versagt. Cowards. The end of humanity was our fault. Im ärgsten Feuergefecht ein Shuttle gekapert und uns vom Mars evakuiert.

Kernaufgabe: Den Virusursprung ausfindig machen um eine Lösung zu des Problems zu erreichen.


Der Tod ist Spielmechanik
Das Spiel ist schwer. Und es ist koop. Der Sieg wird durch das Teamplay erreicht.
Durch jede Aktion bekommen die Soldaten Erfahrungspunkte und steigen so im allgemeinen Rang und leveln jeweils die Klasse welche sie in der Mission gespielt haben.
Durch leveln kann man seinen Character individualisieren, wobei jedes Upgrade auch nachteile hat.

Zb. beginnt die Klasse Aussault mit einem Sturmgewehr. Ab Rang 2 erhält man ein Sturmgewehr mit Unterlaufgranatenwerfer. Das Granatwerfergewehr hat eine geringere Feuerkraft als das Standardgewehr, dafür aber... naja Granaten.

Mehr Feuergeschwindigkeit aber weniger Laufgeschwindigkeit, etc. etc. etc.

Im Prinzip muss man sein "Build" an sein Team koppeln.


Gimmiks
Wie überleben? Minen legen, Barrikaden bauen, Gelände nutzen, Geschütze aktivieren, C4, alle Arten von Sprengstoffen, Luftschläge, etc. etc. etc.


Grafik und Präsentation
Die Soundeffekte und die Prästentation allgemein ist stimmig. Isoansicht.
Effekte sind sehr gut. Das Spiel enthält auch eine Physik Engine welche allerdings noch nicht voll aktiviert ist. (Beschränkt sich derzeit auf Dinge die bei Explosionen wegfliegen oder Dinge die man im Gefecht umläuft oder umballert)

Volle Steamintegration fürs Matchmaking gibt nochmal Bonuspunkte.


Spielempfehlung
Grundsätzlich rate ich jedem von Alpha ab, aber dieses Spiel ist... leider geil. Wer Isoansicht und Taktik mag, ala good old Swat oder Commandos der ist beraten dieses Spiel zu kaufen. Halloween Sale auf Steam 8.99€. Geplanter Preis bei Release bewegt sich zwischen 30€ und 45€.

Wichtig ist mit Freunden anzutreten, denn nur dann stimmt das Spielgefühl.


Ich hoffe es gefällt.

/Earb

[media]https://www.youtube.com/watch?v=Dt1c8AayNhY#t=31[/media]